Patientenbeispiel:

Migräne - Kopfschmerz

Patientenbeispiel I
Eine 17 Jahre alte Sportgymnasiastin hat seit 5 Jahren wöchentliche Migräne und häufige Kopfschmerzen. Die Beschwerden behindern den Trainingserfolg und die Teilnahme an internationalen Wettkämpfen. In der Anamnese (Krankengeschichte) fällt eine Kopfprellung durch den Spiegel eines vorbeifahrenden Autos ca. 1 Jahr vor Beginn der Beschwerden auf. Die Patientin wurde neurologisch mehrfach untersucht und für unauffällig befunden. Empfohlen ist die Einnahme von Schmerzmitteln bei Bedarf. In der craniosakralen Untersuchung fällt ein "Schädelfehler" auf, der die Beweglichkeit der Schädelknochen zueinander in der natürlichen Funktion blockiert. Die Patientin wird mit Akupunktur und manueller Medizin behandelt. Es kommt nach wenigen Sitzungen zu einer durchgreifenden und andauernden Besserung der Beschwerden.

Patientenbeispiel II
Eine Jurastudentin beklagt häufige Migräne und Kopfschmerzen seit ihrer Jugend. Die Arzttochter wurde von vielen Fachdisziplinen untersucht, ohne dass eine Störung festgestellt wurde. Sie nimmt regelmäßig Schmerzmittel ein. In der craniosakralen Untersuchung zeigt sich eine spezielle Funktionseinschränkung bei der Beweglichkeit der Schädelknochen. Zusätzlich wird im Labor ein deutlicher Vitamin B 12- Mangel nachgewiesen. Nach Akupunktur, manueller Therapie und Gabe des Vitamins kommt es rasch zur vollständigen Beschwerdefreiheit.

Patientenbeispiel III
Eine Angestellte hat seit ihrem 15 Lebensjahr wöchentlich 2x Migräne für 1-3 Tage. Nach 15 Behandlungen reduziert sich die Anfallshäufigkeit auf 1 x / 6 Wochen bei halbierter Intensität. Zur Anwendung kamen Akupunktur, Applied Kinesiology, Störfelddiagnostik, Triggerpunktmedizin und Craniosacrale Therapie.

Patientenbeispiel IV
Die Patientin Mitte 30 hat seit 8 Jahren Migräne 3 x in der Woche für jeweils 1 - 3 Tage Dauer mit einer Intensität von Skala 7 (Skala von 0 - 10). Sie erhält Akupunktur, Behandlung von Störfeldern und Atemschulungen. Nach 8 Behandlungen ist sie komplett beschwerdefrei.

Die genannten Verläufe sind typische Krankheitsverläufe gerade bei jungen Kopfschmerz- und Migränepatienten. Der Erfolg der Akupunktur wurde inwzischen in großen Studien und Metaanalysen eindeutig belegt. Ein Therapieversuch ist daher immer empfehlenswert. 

Wichtige Hinweis: Bitte bedenken Sie, dass wir nicht jedem Patienten helfen können und der Behandlugserfolg nicht garantiert werden kann.

‹ Zurück zur Übersicht der Patientenbeispiele